Sortieren

Filtern

bequeme Sneaker high für den ganzen Tag

Herrenschuhe

Hersteller

Preis

Farbe

Geschlecht

Absatzform

Sneaker high

 

Weiche Sneaker high

 

Sneaker high für Herren sind schon seit Jahrzehnten aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Der Schuh begann seine Karriere 1860 in England. Dort wurde der Schuh in flacher Form mit einem niedrigen Schaft für das Croquetspiel eingesetzt. Bei diesem müssen die Teilnehmer einen Ball mit Hilfe eines Schlägers durch verschiedene Ringe ins Ziel führen. Hier wurden die Sneakers auch gerne Plimsolls genannt, denn genauso, wie die Ladelinie beim Schiff, sahen auch die Streifen an der Gummiseite des Schuhs aus. Herr Plimsoll galt als Erfinder der Ladelinie, weshalb in England dieser Name übernommen wurde. Nach Amerika kamen die Schuhe im Jahre 1917, wo sie in größeren Mengen hergestellt werden konnten und ihren Siegeszug langsam durch die Vereinigten Staaten und Europa vollzogen.

Das Besondere an Sneaker high ist die feste Gummisohle und der Stoffüberzug aus Canvas, der bei den höheren Modellen über den Knöchel geht. Im vorderen Bereich besitzen die Schuhe eine Gummikappe, die bei Herren häufig noch etwas mehr ausgeprägt ist als bei der Damenversion. Dies liegt vor allem an den Platz, den die größeren Füße der Herren benötigen. Generell bestehen die Schuhe aus Gummi, Canvas und Kunstfasern. Der zusätzliche Schutz über den Knöcheln macht die Sneaker high besonders attraktiv für das Fahrradfahren, da hier die Knöchel nicht immer offen gegen die Pedale reiben. Die Schuhe für Herren gibt es meistens auch in Lederversionen. Diese werden, gerade in Amerika, auch zu einem Businessoutfit getragen. In England hingegen ist dies selten der Fall. Hier werden unter dem Begriff Sneaker high gleich alle Turnschuhe zusammengefasst, während in Deutschland mit Sneaker tatsächlich nur dieses Schuhmodell mit Canvas gemeint ist. Das Gummi der Schuhe ist resistent gegenüber Hitze und besonders abriebfest. Auf diese Weise können beim Sport längere Strecken auf heißem Asphalt gelaufen werden ohne, dass es gleich zu Veränderungen oder Ausdehnungen des Materials kommt.

Sortieren nach