Sortieren

Filtern

bequeme Slipper für den ganzen Tag

Damenschuhe

Hersteller

Preis

Farbe

Geschlecht

Absatzform

Slipper

 

Weiche Slipper

 

Slipper sind Schuhe, die in der Regel keine Schnürung besitzen. Der Träger schlüpft einfach mit dem Fuß in sie hinein. Die Schuhe sind generell durchgenäht und die Naht ist somit auf der Innensohle erkennbar. Der Slipper besitzt einen recht kurzen Schaft, der unterhalb des Knöchels endet. Ein Blatteinsatz schließt den Schuh. Das Modell wird meistens aus Leder hergestellt, da der Schuh so atmungsaktiv ist und mehrere Stunden hintereinander getragen werden kann. Sportliche Modelle können jedoch auch aus Canvas und einer Gummisohle bestehen. Es gibt verschiedene Arten von Slippern. In anderen Ländern wird der Schuh auch gerne Loafer genannt, weshalb die verschiedenen Untermodelle ebenfalls das Wort Loafer besitzen. 

Der Zugloafer ist besonders elastisch, denn im Schuh selbst ist ein Gummiband eingebaut, welches ein bequemeres Anziehen des Schuhs ermöglicht. Der Laschenslipper hingegen besitzt einen Schaft, der bis auf den Spann reicht. Ein weiteres Modell ist der Tasselloafer, der im vorderen Bereich der Lasche verschiedene Verzierungen aufweist, die wie kleine Ziersenkel aussehen. Einen quer verlaufenden Seitenschlitz besitzt der Pennyloafer. Alle vier Modelle erfreuen sich großer Beliebtheit. Die einzelnen Modelle werden in einigen Ländern als Businessschuhe getragen. In Deutschland und England jedoch gelten sie immer noch als Freizeitschuh.

Der erste Slipper entstand 1910 in Amerika. Das Modell, welches damals gebaut wurde, nannte sich Pennyloafer, da es ebenfalls die kleinen Ziersenkel besaß. Den Namen Penny erhielt der Schuh, da es Menschen gab, die in diesem Schuhmodell gerne einen Penny als Glücksbringer versteckten. In den 1930er machte der Schuh in Amerika langsam die Runde. Er wurde besonders gerne von Studenten getragen und galt damals als gemütliche Alternative zu normalen Freizeitschuhen. In den 50ern entstand schließlich ebenfalls der Tasselloafer in den Vereinigten Staaten. Dieser wurde auch zu einem großen Erfolg, weshalb immer mehr namenhafte Designer anfingen, verschiedene Slipper für ihre unterschiedlichen Kollektionen zu designen.

Sortieren nach